Cannabis Blütephase: Ein Überblick über die Pflege und Ernte

Cannabis Pflanze
Bea Goldmann CBD specialist author

Bea Goldman

Specialist author with a master’s degree in naturopathy and complementary medicine

Inhaltsverzeichnis

Die Blütephase ist eine der spannendsten und zugleich kritischsten Phasen im Lebenszyklus einer Cannabis-Pflanze. In dieser Phase entwickeln sich die Blüten, die letztendlich geerntet und verwendet werden. Dieser Blogbeitrag gibt dir einen umfassenden Überblick über die Blütephase von Cannabis und hilft dir, das Beste aus deinen Pflanzen herauszuholen.

Was ist die Blütephase?

Die Blütephase beginnt, wenn die Cannabis-Pflanze von der vegetativen Phase in die Phase des Knospenwachstums übergeht. Dies wird normalerweise durch eine Änderung des Lichtzyklus ausgelöst – von 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit (18/6) zu 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit (12/12). In dieser Phase konzentriert sich die Pflanze darauf, Blütenstände zu bilden, die reich an Cannabinoiden und Terpenen sind.

Warum ist die Blütephase wichtig?

Die Blütephase ist entscheidend für die Qualität und Quantität der Ernte. Während dieser Zeit entwickeln sich die Trichome, die die wertvollen Cannabinoide wie THC und CBD enthalten. Eine erfolgreiche Blütephase führt zu harzreichen, potenten Knospen, die sowohl therapeutische als auch psychoaktive Eigenschaften aufweisen. Fehler in dieser Phase können jedoch zu verminderten Erträgen und geringerer Qualität führen.

Vorbereitung auf die Blütephase von Cannabis

Eine gründliche Vorbereitung auf die Blütephase ist der Schlüssel zum Erfolg. Von der richtigen Planung bis hin zur Beschaffung der notwendigen Ausrüstung, jede Maßnahme trägt dazu bei, dass deine Pflanzen optimal gedeihen.

Der richtige Zeitpunkt für den Beginn

Der richtige Zeitpunkt, um die Blütephase einzuleiten, hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Art der Sorte und die Anbaubedingungen. In der Regel wechseln Züchter den Lichtzyklus auf 12/12, sobald die Pflanzen eine ausreichende Größe erreicht haben und kräftig genug sind, um das Gewicht der Blüten zu tragen. Ein frühzeitiger Beginn kann zu kleineren Erträgen führen, während ein zu später Start das Risiko von Schimmel und Krankheiten erhöht.

Notwendige Ausrüstung und Materialien

Für eine erfolgreiche Blütephase benötigst du spezielle Ausrüstung und Materialien. Dazu gehören hochwertige Beleuchtungssysteme wie HPS- oder LED-Lampen, die einen optimalen Lichtzyklus gewährleisten. Zudem sind spezielle Blütedünger erforderlich, die reich an Phosphor und Kalium sind. Weitere wichtige Materialien sind pH- und EC-Messgeräte, Ventilatoren für die Luftzirkulation sowie Schutzmittel gegen Schädlinge und Krankheiten.

Veränderungen während der Blütephase von Cannabis

Während der Blütephase durchlaufen die Pflanzen mehrere entscheidende Veränderungen, die ihren Entwicklungszyklus prägen. Diese Veränderungen sind wesentlich für die Bildung und Reifung der Blüten.

Die Streckphase

Zu Beginn der Blütephase erleben Cannabis-Pflanzen eine Wachstumsphase, die als Streckphase bekannt ist. Während dieser Zeit können die Pflanzen ihre Höhe verdoppeln. Dieses schnelle Wachstum erfordert eine erhöhte Aufmerksamkeit hinsichtlich der Licht- und Nährstoffzufuhr. Eine ausreichende Beleuchtung und die richtige Nährstoffbalance sind entscheidend, um die Pflanzen gesund und kräftig zu halten.

Bildung und Entwicklung von Blüten

Nach der Streckphase konzentrieren sich die Pflanzen auf die Entwicklung der Blüten. In den folgenden Wochen bilden sich Blütenstände, die zunehmend größer und dichter werden. Die Trichome, die harzproduzierenden Drüsen der Pflanze, beginnen zu erscheinen und enthalten die wertvollen Cannabinoide und Terpene. Eine kontinuierliche Überwachung der Pflanzen auf Anzeichen von Nährstoffmängeln oder Krankheiten ist in dieser Phase besonders wichtig, um die Qualität der Ernte zu sichern.

Mit dieser Gliederung und den begleitenden Informationen bist du gut gerüstet, um deine Cannabis-Pflanzen erfolgreich durch die Blütephase zu führen und eine qualitativ hochwertige Ernte zu erzielen.

Pflege deiner Cannabis Pflanzen während der Blütephase

Die richtige Pflege deiner Cannabis-Pflanzen während der Blütephase ist entscheidend, um eine reiche und hochwertige Ernte zu erzielen. Diese Phase erfordert besondere Aufmerksamkeit hinsichtlich Licht, Bewässerung und Nährstoffzufuhr.

Licht- und Belichtungsanforderungen

Licht ist einer der wichtigsten Faktoren während der Blütephase. Ein 12/12-Lichtzyklus (12 Stunden Licht, 12 Stunden Dunkelheit) ist entscheidend, um die Blüte zu fördern. Hochwertige Beleuchtungssysteme wie HPS- oder LED-Lampen sind ideal, da sie das notwendige Lichtspektrum liefern, das die Pflanzen benötigen. Achte darauf, dass die Lampen gleichmäßig verteilt sind und alle Pflanzen ausreichend Licht erhalten. Ein zu geringer Lichtabstand kann zu Verbrennungen führen, während zu wenig Licht das Wachstum beeinträchtigen kann.

Bewässerung und Nährstoffzufuhr

Während der Blütephase ändert sich der Wasser- und Nährstoffbedarf deiner Pflanzen. Sie benötigen weniger Stickstoff und mehr Phosphor und Kalium. Verwende spezielle Blütedünger, die diese Bedürfnisse erfüllen. Achte darauf, die Pflanzen nicht zu überwässern, da dies zu Wurzelfäule führen kann. Lass die oberste Schicht des Substrats zwischen den Bewässerungen leicht antrocknen. Die pH-Werte des Wassers sollten zwischen 6,0 und 6,5 liegen, um eine optimale Nährstoffaufnahme zu gewährleisten.

Überwachung und Problemerkennung in der Blütephase

Regelmäßige Überwachung und schnelle Problemerkennung sind entscheidend, um die Gesundheit und Produktivität deiner Pflanzen während der Blütephase zu gewährleisten.

Kontrolle von Schädlingen und Krankheiten

Schädlinge und Krankheiten können erhebliche Schäden an deinen Pflanzen verursachen, insbesondere während der Blütephase. Achte auf Anzeichen von Schädlingsbefall wie Spinnmilben, Blattläuse oder Thripse. Gelbliche Flecken, deformierte Blätter oder feine Netze können erste Hinweise sein. Verwende biologische Schädlingsbekämpfungsmittel oder natürliche Feinde wie Marienkäfer, um die Schädlinge in Schach zu halten. Überprüfe regelmäßig die Blätter, Stängel und Blüten auf Anzeichen von Krankheiten wie Mehltau oder Botrytis (Grauschimmel).

Überwachung der Trichomreifung

Die Überwachung der Trichomreifung ist entscheidend, um den optimalen Erntezeitpunkt zu bestimmen. Trichome sind die winzigen, harzgefüllten Drüsen auf den Blüten, die die wertvollen Cannabinoide enthalten. Mit einem Mikroskop oder einer Lupe kannst du die Farbe der Trichome überprüfen. Wenn die meisten Trichome milchig-weiß und einige bernsteinfarben sind, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Pflanze bereit für die Ernte ist. Transparente Trichome weisen darauf hin, dass die Pflanze noch mehr Zeit benötigt, um ihre volle Potenz zu erreichen.

Ernte und Nachbearbeitung von Cannabis Blüten

Der Erntezeitpunkt und die Nachbearbeitung sind entscheidend für die Qualität und den Geschmack deiner Cannabis-Blüten.

Bestimmen des optimalen Erntezeitpunkts

Der optimale Erntezeitpunkt wird durch die Reife der Trichome bestimmt. Eine frühzeitige Ernte kann zu weniger potenten Blüten führen, während eine zu späte Ernte den THC-Gehalt reduzieren kann. Achte darauf, die Pflanzen in den frühen Morgenstunden zu ernten, wenn die Cannabinoid-Konzentration am höchsten ist. Schneide die Pflanzen vorsichtig ab und vermeide es, die empfindlichen Blüten zu beschädigen.

Trocknen und Aushärten der Blüten

Nach der Ernte müssen die Blüten gründlich getrocknet und ausgehärtet werden, um den Geschmack und die Potenz zu maximieren. Hänge die Blüten kopfüber in einem gut belüfteten Raum bei einer Temperatur von 18-24 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 45-55 % auf. Der Trocknungsprozess dauert normalerweise 7-10 Tage. Nach dem Trocknen sollten die Blüten in luftdichten Behältern bei einer Luftfeuchtigkeit von 60-65 % für mindestens zwei Wochen ausgehärtet werden. Dies verbessert das Aroma und sorgt für eine gleichmäßige Feuchtigkeitsverteilung.

Mit diesen detaillierten Schritten und der richtigen Pflege kannst du sicherstellen, dass deine Cannabis-Blüten von höchster Qualität sind und ein unvergleichliches Erlebnis bieten.

Reading next

Hand hält Cannabis Blatt
Cannabis in einem Glasteller

Leave a comment

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Bea Goldmann, M.sc.

Bea Goldmann, our experienced specialist author with a master's degree in naturopathy and complementary medicine. Bea is the heart of our content because she not only brings in-depth knowledge, but also a passion for holistic health solutions.

Thanks to Bea's deep understanding of the power of nature and the science behind CBD, we can offer you content that not only informs, but also inspires. With every article she writes for CBD Shinygram, you will not only get insights into the benefits and uses of CBD, but also practical tips on how you can integrate CBD into your everyday life.

Find out more about Bea Goldmann